Golf Fazination & Lifestyle

ANZEIGE

ARCHITEKTUR DES WOHNENS

Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden: Im „Haus des Wohnens“ in Amberg ist echte Wohnkultur zuhause

Image №1
Image №9
Der kühle Rechner orientiert sich rein an der Wirtschaftlichkeit. Ein Schöngeist legt Wert auf die Ästhetik. Und der Pragmatiker schätzt nur, was funktional ist. Im Haus des Wohnens im Amberg vereint der Inneneinrichter Harald Emmert diese drei Blickwinkel zu einer völlig neuen Perspektive, die aus schlichtem Wohnen echte Wohnkultur macht. Wer Räume neu einrichten, umgestalten oder ergänzen will, baut bei der „Wohnkultur Amberg“ auf Planungskompetenz, langjährige Erfahrung und absolute Stilsicherheit. Dadurch entstehen Räume, in denen es sich leben lässt. Leben und aufleben.

Ein Haus voller Ideen

Qualität und Design inspirieren. In den Ausstellungsräumen am Pfalzgrafenring hat Harald Emmert viel Raum für kreative Gedanken und persönliche Wünsche geschaffen. Das Möbelhaus präsentiert eine Wohnlandschaft mit Wohnzimmern, Esszimmern, Schlafzimmern, Ankleiden, Polstermöbeln und Dielen. Anfassen ist ausdrücklich erlaubt, damit sich die Kunden selbst von der Qualität der ausgestellten Objekte überzeugen können. Und Qualität heißt im Klartext: hochwertige Materialien, die dem täglichen Gebrauch standhalten und nicht nur zum Anschauen sind. Schubladen, die nicht klemmen, und Tische, die nicht wackeln. Qualität ist auch, wenn das Einrichtungskonzept genau dem persönlichen Geschmack entspricht – und nicht nur ungefiltert aktuelle Modetrends spiegelt. Harald Emmert hat ein sicheres Auge für echte Wohnkultur: Er bringt über 25 Jahre Berufserfahrung und große Planungskompetenz mit.

Inspirationen im Dialog

Am Anfang steht die innere Zwiesprache: Was brauche ich? Was gefällt mir? Was passt zu mir und meinen Wohnverhältnissen? Ein Streifzug durch die Wohnlandschaft des Möbelhauses „Wohnkultur“ liefert Inspirationen, der zweite Schritt ist geschafft. Im dritten Abschnitt eines perfekten Möbelkaufs schließt sich das Beratungsgespräch an. Der Kunde beschreibt seine Vorstellungen und Harald Emmert hört zu, berät und plant. Der Inneneinrichter ist bekannt für sein Einfühlungsvermögen und den realistischen Blick auf Gegebenheiten. So entsteht ein Wohn(t)raum – erst vor dem geistigen Auge des Kunden, dann in 3D als Computersimulation und schließlich ganz real in den eigenen vier Wänden.

Sprechen Sie mit uns. Wir hören zu.
Wohnkultur "Haus des Wohnens" - Harald Emmert