Golf Fazination & Lifestyle

ANZEIGE

„ES MUSS VON HERZEN KOMMEN,
WAS AUF HERZEN WIRKEN SOLL“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Die Kardiologen Dr. Ulrich Ziessnitz und Dr. Joannis Varelas sind Spezialisten für nichtinvasive und invasive Diagnostik und Therapie

Image №1
Dr. Ulrich Ziessnitz und Dr. Joannis Varelas haben seit Oktober 1993 über 51000 diagnostische und interventionelle Herzkatheter- Untersuchungen im Theresien-Krankenhaus in Nürnberg durchgeführt – inklusive weit über 16000 Interventionen am Herzen. Zudem besitzt die Praxis die Zusatzqualifi kation „Interventionelle Therapie der arteriellen Gefäßerkrankung“. Behandelt werden Becken- und Beingefäße, Nierenarterien und Halsgefäße. 
Golfsport gilt als Jungbrunnen für die Gesundheit: Der Sportler bewegt sich an der frischen Luft, trainiert den Kreislauf, verbrennt Kalorien und konzentriert sich mental auf den Abschlag. Ideal. Diese optimalen Bedingungen für den Organismus fehlen häufig im Alltag: Hektik, langes Sitzen und ungesunde Ernährung fordern ihren Tribut. Fällt das Treppensteigen plötzlich schwer, oder leidet man immer wieder an einem Druck- und Engegefühl in der Brust, sind das Alarmzeichen, die ernst zu nehmen sind. Bei diesen Symptomen sollten sich Betroffene einer nichtinvasiven kardiologischen Diagnostik unterziehen, denn bundesweit sind Herzerkrankungen nach wie vor die häufigste Todesursache. Weil Männer die Anzeichen von Druck und Enge eher ignorieren, ist ihre Sterbeziffer bei koronaren Herzerkrankungen und Herzinfarkten deutlich höher als bei Frauen.

Im Notfall zählt jede Minute
„Im Ernstfall eines Herzinfarkts muss es ganz schnell gehen. Je kürzer der Zeitverlust, umso weniger Schaden erleidet der Herzmuskel“, erklären die Kardiologen Dr. Ulrich Ziessnitz und Dr. Joannis Varelas. Ihre kardiologische Praxis in Nürnberg ist stolz darauf, mit dem St.-Theresien-Krankenhaus vor über 20 Jahren den ersten 24-Stunden-Bereitschaftsdienst im nordbayerischen Raum installiert zu haben. Bei akuten Herzinfarkten werden Patienten in kurzer Zeit medizinisch versorgt, damit bleibende Schäden vermieden werden.


Rasanter Fortschritt in der Kardiologie
Aus ihrer langjährigen Praxiserfahrung wissen Dr. Varelas und Dr. Ziessnitz, wie wichtig nichtinvasive oder auch invasive Diagnostik ist. Ihre Praxis bietet alle Untersuchungen an, die Herz- Kreislauf-Funktionsstörungen erfassen. Dank des rasanten medizinischen Fortschritts in der Kardiologie und im Fachbereich der inneren Medizin können die Kardiologen und Internisten frühzeitiger diagnostizieren und reagieren. Das Leistungsspektrum umfasst Basis-Untersuchungen wie EKG und Herz-Ultraschall. Um den Blutfl uss und die Klappenfunktion beurteilen zu können, wird die Farbdoppler-Echokardiographie eingesetzt. Bei Herzwand- Defekten oder Blutgerinnseln erfolgt eine Ultraschall-Untersuchung über die Speiseröhre (TEE). Wenn sich Herzkranzgefäße verengen oder verschließen, werden Stents aus unterschiedlichen Materialien verwendet. Bei aller Technik haben die Mediziner immer den einzelnen Menschen im Blick. Bei Bedarf greifen sie auf den Hausarzt oder andere Spezialisten zurück.

Invasive Diagnostik aller Gefäße
Doch nicht nur das Herz liegt dem Ärzte-Duo am Herzen: Ihre Gemeinschaftspraxis diagnostiziert auch den Zustand der anderen Gefäße im Körper, um Durchblutungsstörungen zu erkennen. Durch Angiographien aller großen Gefäßbereiche werden Verengungen im Hals, in den Nieren, im Becken und an den Beinen sichtbar gemacht.

Dr. Ulrich Ziesnitz und Dr. Joannis Varelas setzen sich mit Leidenschaft dafür ein, die Gesundheit ihrer Patienten wiederherzustellen. Hinter Diagnostik und Therapie steht in der Gemeinschaftspraxis eine Philosophie: „Wir freuen uns, wenn verkalkte Herzkranzgefäße durch verschiedenartige Stents derart offen sind, dass der Patient wieder in den Bergen wandern kann.“  




Dr. Ulrich Ziessnitz, Dr. Joannis Varelas
Image №8