Golf Faszination & Lifestyle

ANZEIGE

40 Jahre – Golfen in reiner Natur

Der Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald positioniert sich mit dem Projekt „Golf & Natur“

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 1
Ein Golfgast schildert seine Eindrücke:

Ich kenne mittlerweile viele Plätze, aber immer wieder gibt es Golfplätze, die einem das Herz aufgehen lassen, zu denen es einen immer wieder hinzieht und auf denen man sich bereits am ersten Abschlag zu Hause fühlt. Zu dieser Kategorie gehört eindeutig der Golf- & Landclub Oberpfälzer Wald. Kaum aus meinem Auto gestiegen, begrüßen mich freundliche Clubmitglieder mit einem lächelnden ,Servus‘, ,Hallo‘ oder ,Grüß Gott‘, und auch im Clubhaus geht’s unvermindert herzlich weiter.

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 2
Eindeutig profitiert der Platz davon, dass er bereits vor 40 Jahren gegründet wurde – mit Weitsicht und in Einklang mit der Natur. Wie selbstverständlich fügt er sich in die Oberpfälzer Seenlandschaft ein, schmiegt sich an die fließenden Täler und sanften Hügel und bildet so eine fantastische Einheit mit der Region. Das bereitet Freude – dem Golfspiel und dem Auge. Keine Frage, der Platz ist eine Herausforderung, doch das macht das Golfspiel erst spannend. Die perfekt gepflegten Fairways, mit ihren teilweise anspruchsvollen Schräglagen machen richtig Spaß. Hier heißt es Köpfchen zeigen und genau abzuwägen, wo die Landezone des Drives sein soll.

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 3
Sehr viel Wasser kommt – gottlob – nicht ins Spiel, dafür beschützen einige Bunker die sehr gut gepflegten Greens. Die generelle Faszination von der wunderschönen Landschaft wird von der Bahn 6 noch einmal getoppt. Angekommen auf dem Green kommt man nicht umhin, den wunderbaren Panoramablick über das Oberpfälzer Seenland zu genießen. Ein weiteres visuelles Schmankerl wartet auf Bahn 9, dem Signature Hole des Courses. Ehrfurchtsvoll stehe ich am Abschlag und stelle mir gedanklich die Frage: ,Wo ist der Skilift?‘ Unglaubliche 50 Höhenmeter geht es von hier steil bergab. Nur eine enge Schneise führt durch den Wald und mündet in ein Dogleg nach rechts. Das beeindruckt! Hier heißt es entweder einen kontrollierten fade über die Bäume oder die sicherere Variante, einen kürzeren, geraden Abschlag mit dem eisen. eine Hammerbahn – Respekt!

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 4
Hat man das Green auf der 18 erreicht ist das ziel, das „neunzehnte Loch“, nicht mehr weit. Wie auf dem Platz so ist es auch im Clubhaus: Die Atmosphäre ist einfach herzlich und erfrischend und das essen erst... Kein Wunder, dass hier nicht nur Golfer einkehren. Die Speisekarte liest sich erstklassig. Hier ist für jeden was dabei, von Klassikern wie Wiener schnitzel, über Pasta-Gerichte bis hin zu saisonalen Leckereien. Die Wirtin, Frauke Dietrich, legt großen Wert auf regionale Produkte und diese frische schmeckt man. Ich bin begeistert!“

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 5


Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald e.V.
Ödengrub 1
92431 Neunburg vorm Wald
tel: 09439/466
fax 09439/1247
info@glcoberpfaelzerwald.de


www.golf-oberpfalz.de

Stolz auf die Goldzertifizierung „Golf & Natur“

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 6
Erhalt von Oberpfälzer Kulturlandschaft und typischem Brauchtum: Die ziele des Programms „Golf & Natur“ sind vielfältig, die Umsetzung nicht immer einfach – aber Gunther Hardt, Vorsitzender des DGV-Ausschusses „Umwelt & Platzpflege“ ist begeistert von den Anstrengungen des Golf- und Landclubs Oberpfälzer Wald: „Hier wird die typische Landschaft der Oberpfalz erhalten, und dem Club gelingt es außerdem noch, Kultur und Brauchtum der Region zu fördern.“ tatsächlich sorgt der bayerische Golfclub, der 1979 gegründet wurde, durch sein Engagement im Rahmen des deutschlandweiten Programms „Golf & Natur“ für aufsehen. „Hier wird auf exemplarische Weise vorgeführt, wie sich ein Golfclub in die Vereinsstruktur eines Landkreises integrieren kann und auf diese Weise an Akzeptanz gewinnt“, resümiert Hardt, der auf die vielfältigen Aktivitäten des Vereins hinweist. im vergangenen Jahr erfolgte mit Hilfe eines Ornithologen eine Bestandsaufnahme der verschiedenen Vogelarten auf dem Platz. Bedingt durch die zahlreichen, typischen Hecken haben sich hier auch stark gefährdete Vogelarten wie der Neuntöter oder der Zaunkönig niedergelassen. Die Aufstellung eines großen Insektenhotels, die Anbringung von Hornissenkästen, die Beobachtung der Schlupfwespen – das alles war für den siebenköpfigen Vorstand des Vereins neuland, hat aber dazu geführt, dass der Golfplatz als Naturlandschaft besser wahrgenommen wird und die gute zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden noch einmal verbessert werden konnte. Die Vorstandschaft um Horst Jäger und Werner Dietrich kann das nur bestätigen.

Ausgezeichnet

40 Jahre – Golfen in reiner Natur Image 7
Die zertifizierten Clubs im Magazin „Golf – Faszination & Lifestyle“

DGV-Zertifikat in Gold
• Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald (Re-Audit)
• Golf-Club Herzogenaurach
• Golfclub Schwanhof
• Jura Golf Park – Golf Club Am Habsberg
• Golfclub Lauterhofen
• Golfclub Wörthsee

DGV-Zertifikat in Silber
• Golf Club am Reichswald

DGV-Zertifikat in Bronze
• Wittelsbacher Golfclub Rohrenfeld-Neuburg
• Golf-Club Tutzing

(Stand November 2017)