Golf Faszination & Lifestyle - Frühjahr 2020

ANZEIGE

Gastlichkeit und Gourmetvielfalt

Restaurant Dicker Mann und Hotel Zum Blauen Krebs

Gastlichkeit und Gourmetvielfalt Image 1
Klein Österreich mitten in Regensburg. Anton Weissenbacher hat in der Krebsgasse am Haidplatz ein Domizil für Fans des Alpenstaates und diejenigen, die es werden wollen, geschaffen. Mit seinem Händchen für alles rund um Gastronomie hat der gebürtige Salzburger und gelernte Koch aus dem Restaurant Dicker Mann eine österreichische Oase des Genusses gemacht.

Im Dicken Mann bestellt man vorweg Frittatensuppe, zum Hauptgang Tiroler Gröstl und wer dann noch Platz hat im Magen, darf den Kaiserschmarrn nicht verpassen. Dazu nen Heurigen. Bast eh.

Doch da Anton Weissenbacher natürlich auch über seinen Salzburger Tellerrand hinausblicken kann, findet man ebenso Mediterranes und Bayerisches auf der Karte. Was immer das Herz begehrt. Stets frisch, regional und liebevoll zubereitet.
  
© Norbert Eimer
© Norbert Eimer
© Norbert Eimer
© Norbert Eimer
 
Genauso liebevoll geht es im Gastraum zu. Die Einrichtung ist urig-österreichisch. Viel Holz, viel, aber nicht zuviel, Krimskrams, dazu viele handverlesene Accessoires – der Innenraum ist ofach leiwand. Eine weitere Besonderheit: Der Dicke Mann hat gleich zwei Freisitze, um sich im Sommer einen G‘spritzen schmecken zu lassen. Einen im Biergarten-Stil im Innenhof und einen unter einem Dach aus Blättern, das der rankende Efeu geschaffen hat, direkt vor dem Restaurant – mit Blick auf die Krebsgasse, eines dieser Sträßchen, für die Regensburg so bekannt ist.
  
© Norbert Eimer
© Norbert Eimer
Zum Restaurant gehört das Hotel Zum Blauen Krebs, ein Beherbergungsbetrieb. So nennt Weissenbacher seine Gastzimmer, denn den Begriff „Hotel“ mag er nicht so gerne. „Zu unpersönlich“ sagt er, schließlich gehe es vor allem um eine familiäre Atmosphäre. Highlight ist die Wallenstein-Suite, in der hochwertige Ausstattung auf historisches Ambiente trifft. Sie wurde benannt nach dem Heerführer Graf Albrecht von Wallenstein, einer bedeutenden Persönlichkeit des Dreißigjährigen Krieges.

Der Name Zum Blauen Krebs geht sogar noch weiter zurück. Das Gebäude wurde bereits im 14. Jahrhundert errichtet. Schon damals war es ein Gasthaus, schon damals genannt Zum Blauen Krebs – daher auch der Straßenname Krebsgasse, bis heute die Heimat von Gourmetvielfalt und Gastlichkeit.

www.dicker-mann.de

Gastlichkeit und Gourmetvielfalt Image 2

Restaurant Dicker Mann / Hotel Zum Blauen Krebs

Krebsgasse 6 (Haidplatz)
93047 Regensburg

Tel. 0941 / 57370
kontakt@dicker-mann.de
www.dicker-mann.de

Täglich geöffnet von 9 bis 1 Uhr, durchgehend warme Küche bis 23 Uhr