Golf Faszination & Lifestyle

ANZEIGE

Wahrlich kaiserlich …
… und doch so urig

Wo Worte versagen: Dicker Mann und Blauer Krebs gilt es zu erleben – Verlosung eines Traumpakets: schlummern, schlemmen, golfen

Fotos: Norbert Eimer
Fotos: Norbert Eimer
Da ist diese Regensburger Gasse …

… sie zweigt träumerisch vom Haidplatz ab – mittelalterliches Flair wie in Italien hüllt einen auf Schritt und Tritt ein. Unweigerlich bleibt der Betrachter vor dem grünen Blätterdach stehen, hier nicht Platz zu nehmen … unmöglich. Willkommen im Restaurant Dicker Mann! Willkommen im Hotel Blauer Krebs! Willkommen bei Anton Weissenbacher! Dem Salzburger, der die halbe Welt hier in seinem geschichtsträchtigen Halbgiebelbau aus dem 14. Jahrhundert versammelt hat.

Geschichte zum Anfassen und Gastronomie zum Genießen: Die Luxusgastronomie im Bayerischen Hof in München gelernt, versteht es Anton Weissenbacher, besondere Momente zu schenken. Als Gastgeber im Hotel Krebs mit einzigartigen Zimmern – wahrlich fürstliche Wohnerlebnisse! Über einen schnuckeligen Nebeneingang wandelt der Gast durch den kleinen, romantischen Innenhof, steigt knarzende Holztreppen nach oben, wo ihn schließlich die geschichtsträchtige Wallenstein-Suite gebührend in Empfang nimmt. Dort trifft moderne, hochwertige Ausstattung auf historisches Ambiente. Die Wallenstein-Suite ist dem kaiserlichen Heerführer Graf Albrecht von Wallenstein gewidmet, der am Kurfürstentag 1630 in Regensburg auf Betreiben der Kurfürsten vom Kaiser entlassen werden musste. Wallenstein war nach ihrer Meinung zuvor zum wahren Herrscher des Reiches geworden, da er mit seiner riesigen Armee den wichtigsten Machtfaktor im Reich darstellte.

Wahrlich kaiserlich …… und doch so urig Image 1
Wahrlich kaiserlich …… und doch so urig Image 2
 
Kulinarische Weltreisen

Der Dicke Mann in verwinkelter Regensburger Gasse ist eines jener urigen Lokale, das einen sofort in den Bann zieht. Auf toskanischen Halbsäulen ruht der turmähnliche Halbgiebelbau und Vorbau. Herrlich, hier im Sommer draußen zu sitzen, dem Treiben in der Krebsgasse zuzuschauen und kulinarische Köstlichkeiten aus vieler Herren Länder zu genießen.
Wahrlich kaiserlich …… und doch so urig Image 3
 Allen voran, wen wunderts beim österreichischen Inhaber, die alpenländische Küche: Wiener Schnitzel vom Kalb mit unverkennbarer feiner Made-in-Austria-Note, Tafelspitz mit Bouillon-Kartoffeln, Salzburger Nockerln und Kaiserschmarrn. Österreichische Traditionsgerichte ja, aber der Dicke Mann ist auch und gerade international – mit mediterranen Spezialitäten, vegetarischen Speisen und schmackhaften Brotzeiten. Übrigens liest sich die Speisekarte in fünf Sprachen, man ist seinem internationalen Publikum schließlich verpflichtet.

Im Dicken Mann ist und fühlt sich jeder zu Hause: der Tourist, der Einheimische, der Businessman wie der Student, der Banker wie der Handwerker. Dies funktioniert deshalb, weil das Konzept seit vielen Jahren aufgeht: zünftige Atmosphäre und hochklassige, frische Gastronomie auf faszinierende Weise kombiniert. Dicker Mann und Blauer Krebs gilt es einfach zu erleben, denn Worte versagen hier …

Norbert Eimer

www.dicker-mann.de


Suite-Übernachtung und Greenfee
Wahrlich kaiserlich …… und doch so urig Image 4

Dicker Mann | Hotel zum Blauen Krebs
Krebsgasse 6 (Haidplatz)
93047 Regensburg

Tel. 0941 | 5737
kontakt@dicker-mann.de
www.dicker-mann.de

Täglich geöffnet von 9 bis 1 Uhr, durchgehend warme Küche bis 23 Uhr